Rote Karte für die Mode: Unsere Top 5 der kitschigsten Fußballtrikots überhaupt

Spread the love

Wenn wir uns ein Fußballspiel ansehen, sind wir selbstverständlich an der sportlichen Leistung interessiert, doch unser Blick wechselt auch immer in die modische Perspektive. Wie sehen die Herren da eigentlich aus, die sich gerade abhetzen und Pässe zuspielen?  In puncto Trikots gibt es so einige Beispiele, die einen lieber die Flutlichter im Stadion ausknipsen lassen möchten. Heute haben wir uns die kitschigsten Jerseys vorgenommen, die es unserer Meinung nach je auf den Platz geschafft haben.

 

Dabei ist uns übrigens bei den letzten WM-Spielen ein lustiger Gedanke gekommen. Wir haben unseren Unibet Promo Code benutzt und die 100 Euro Bonus-Guthaben auf das Team mit dem schicksten Trikot gesetzt. Einen gewissen Vorteil muss ein modisches Auftreten doch haben, oder nicht? Nun ja, ein paar Mal lagen wir richtig, doch nicht immer hat das stilsichere Auftreten spielerisch überzeugt. Und mit den Trikots, die wir euch jetzt vorstellen, muss es den Spieler bestimmt noch schwieriger gefallen sein, die Konzentration zu bewahren…

 

Platz 5: Schalke 04, 1992

 

Blau und Weiß waren ja schon immer die Farben der Schalker – was ja nichts Schlimmes sein muss. Diese beiden Töne aber auf eine Weise zu kombinieren, die nicht nur irgendwie kitschig, sondern auch total durcheinander wirkt, ist schon eher problematisch. Wir hoffen nur, dass das Design auch bei den Gegnern für entsprechendes Chaos gewirkt hat.

 

Platz 4: VfL Bochum, 1997

Wenn man ein Lotto-Unternehmen als Sponsor hat, ist das erstmal kein Problem. Doch, wenn man mit einem Riesen-Logo plus Regenbogen auf den Platz läuft, schon eher. Ein kitschiges buntes Zirkus-Shirt haben die Bochumer sich da damals angezogen, bei dem der linke Ärmel und die Brustseite in allen bunten Farben strahlen. Nur vor Freude über das tolle Design haben wohl eher wenige gestrahlt.

 

Platz 3: Girondins Bordeaux, 2016

Recht kitschig wurde ein Trikot der Mannschaft auf Bordeaux 2016 von Puma gestaltet. Sowohl die Farbe als auch das Design wirken nicht sehr überzeugend. Das Trikot ist mit rechteckigen Drucken in einer Farbpalette von Pink über Violett bis Blau in hell und dunkel gehalten. Damit erinnert das Jersey eher an ein selbstbedrucktes T-Shirt mit Farbstich als an ein ernstzunehmendes Fußballtrikot.

 

Platz 2: Manchester United, 1992

Das Auswärtstrikot der Briten erregt seine Aufmerksamkeit durch ein blau-weißes Zackenmuster, das sich über das gesamte Trikots gelegt hat und nur darauf wartet, dem Zuschauer eine Träne ins Auge zu zaubern. Denn dieses schnörkelige, fast schon Pyjama-artige Muster mit dem unpassenden Kragen hat mit Sicherheit keinen Pokal verdient.

 

Platz 1: SC Heerenveen, 2016

Den Vogel schießt allerding der niederländische Verein SC Heerenveen ab, der 2016 ein Trikot mit blau-weißen Längsstreifen trug, von denen die weißen Streifen mit roten, dickbauchigen Herzen bedeckt waren – und das auf der Vorder- und Rückseite. Wir wissen nicht, ob die Spieler damit eine Extraportion Liebe an Gegner oder Fans senden wollte, oder was überhaupt die Message dieses kitschigen Auftritts sein sollte. Doch wir sind uns einig, dass rote Herzchen (in welcher Farbkombination auch immer) dann irgendwie doch nicht auf die Brust eines Fußballers gehören.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *