Die ausgefallensten Outfits der FIFA WM 2018

Spread the love

Das große Fußballfest in den letzten Wochen ist auch an uns nicht spurlos vorübergegangen. Wir haben der deutschen Mannschaft (umsonst) die Daumen gedrückt und waren von dem Ausscheiden bitter enttäuscht. Damit unser ComeOn Sportwetten Bonus jedoch nicht ungenutzt blieb, erklärten wir einfach ein anderes Team zum neuen Favoriten und tippten fleißig mit. Denn einen Gratis-Wetteinsatz sollte man nicht einfach links liegen lassen. Jedenfalls haben wir das Turnier auch aus modischer Sicht unter die Lupe genommen. Und um genau diese modischen Hingucker und Fehltritte soll es hier gehen. Dabei haben wir uns sowohl den Fans gewidmet, die kreative Outfits gezeigt haben, als auch um die Teams und ihre aktuellen Trikots.

Die Trikots der Mannschaften im Mode-Check

Grundsätzlich haben wir in diesem Jahr kaum etwas an den Trikots der Nationalteams auszusetzen. Während in früheren Zeiten so manche Sünde dabei gewesen ist, halten sich diese diesmal in Grenzen. Vor allem die klassische Schlichtheit dominiert bei den meisten Ländern und sorgte für nur wenig Überraschungen. Diese Entwicklung führt jedoch dazu, dass es bei manchen Teams fast schon langweilig wird. Wenn wir uns zum Beispiel Brasilien oder Argentinien ansehen, sind keine modischen Neuschöpfungen zu erkennen, die mal einen neuen Twist verleihen würden.

Ein paar Ländershirts sind uns allerdings direkt ins Auge gefallen, weil sie sich von der Masse absetzen. Dazu gehören natürlich erstmal die Heimtrikots der Nigerianer. Auch wenn Farbe und Muster im ersten Moment gewöhnungsbedürftig erscheinen, so muss man sagen, dass das Shirt dennoch ziemlich cool und außergewöhnlich wirkt. Etwas schlichter, aber sehr pfiffig, ist das Trikot aus Senegal. Hier versteckt sich im Stoff auf der Brust ein eingesticktes Löwengesicht! Sehr modisch präsentierten sich auch die Japaner in blauen Heimtrikots mit weißen Minimalmustern. Insgesamt gibt es also durchweg positive Nachrichten, was den modischen Aspekt der Spieler angeht.

Verrückte Ideen und Outfits von Fans

Unter den Klassikern der Fanverkleidung fand man auch bei diesem Turnier massenweise lustige Perücken in den knalligsten Farben und skurrilsten Frisuren, verrückte Hüte und traditionelle sowie abgefahrene Kopfbedeckungen und allerhand Spaßbrillen, die womöglich nicht immer für den richtigen Durchblick gesorgt haben. Nicht zu vergessen ist die übliche Gesichtsbemalung in den Farben der Landesflagge. Einige Nationen haben aber besonders kreative Fans. Viele Mexikaner sind in landestypischen Masken erschienen, Ägypter haben sich mit Pharaonen-Kopfschmuck ins Getümmel gestürzt, und die Brasilianer bringen seit jeher farbenfrohe Verkleidungen mit!

Ins Rampenlicht geschlittert sind vor allem die Freunde, die ihren Kopf in ein überdimensionales Panini-Sammelbild gesteckt haben. Eine super lustige und abwechslungsreiche Idee, die heraussticht. Ein argentinischer Fan machte außerdem Schlagzeilen damit, dass er sich das Gesicht von Messi in seine Frisur hat rasieren lassen! Da kann er nur froh sein, dass bald wieder Gras… äh…Haare über die Niederlage des Star-Kickers gewachsen sein werden. Wen wir außerdem in Erinnerung behalten werden sind die mitgereisten Wikinger-Fans, die französischen Obelixe und mexikanische Gottheiten.

Alles in allem macht es einfach immer eine Menge Spaß, sich die verkleideten Fans anzusehen. Bei einem langweiligen Spiel kann das manchmal sogar die bessere Alternative sein als einen gähnenden Kick zu erleben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *